Fußball-WM: Public Viewing im Clubhaus

Der Auftakt ging in die Hose: Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat ihr erstes Gruppenspiel bei der WM in Russland verloren. Jetzt geht’s um alles. Am Sonnabend müssen Jogis Jungs gegen Schweden ein anderes Gesicht zeigen. Wer die Partie nicht alleine auf der Couch verfolgen will, kann ins BTC-Clubhaus kommen. Dort wird das vorentscheidende Duell um den Einzug in die K.O.-Phase auf einer großen Leinwand gezeigt. Anstoß ist um 20 Uhr. Getränke sind wie immer vorhanden, auf der Terrasse wird gegrillt.

Und vorher gibt’s noch richtig gutes Tennis zu sehen: Die beiden höchstklassigen Mannschaften des Vereins spielen auf der Anlage an der Kruthorst. Die Damen 40 empfangen ab 14 Uhr den TCH Groß Grönau, die Herren 50 erwarten zeitgleich den THC BW Bad Oldesloe zum Lokalderby.

 

BTC-Herren zerlegen Ellerbek

Die BTC-Herren haben in der Verbandsliga ihren höchsten Saisonsieg gefeiert. Das Team um Kapitän Maximilian Härke gewann ohne Probleme mit 6:0 gegen Schlusslicht Ellerbek und steht nun mit je einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage auf dem vierten Tabellenplatz. Insgesamt gaben die BTC-Asse im Kieler Ortsteil nur 13 Spiele ab. Am kommenden Samstag sind die BTC-Herren ab 14 Uhr zu Gast beim Heikendorfer TC.

 

Herren 40 erobern die Tabellenspitze

Das Herren 40-Team des BTC hat in der Verbandsliga mit einem klaren 5:1 gegen den TC Bad Segeberg die Tabellenführung übernommen. Olaf Heinrichs (6:1, 6:3), Mathieas Kohl (6:4, 6:0) sowie die Bargfeld-Brothers Simon (6:1, 6:1) und Patrick Steffen (6:2, 4:6, 10:0) machten mit vier Siegen schon in den Einzeln den Sack zu. Nachdem Heinrichs im zweiten Doppel mit Patrick Steffen den fünften Punkt eingefahren hatte (6:3, 6:3), betrieben die Gäste aus dem Nachbarkreis noch ein wenig Ergebniskosmetik und gewannen das erste Doppel gegen Mathieas Kohl und Michael Freitag im Match-Tie-Break (2:6, 6:3, 10:7).

 

Überraschungserfolg für die Herren 55

Damit hätten wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet: Die Herren 55 haben dem bis dato verlustpunktfreien Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Reinbek einen Punkt abgeknöpft. Nach den Einzeln lagen die Bargteheider schon mit 1:3 zurück. In den Doppeln spielten Michael Wiescholek, Klaus Fiedler, Jörg-Christoph Rades und Otto Palitis dann ihre ganze Routine aus und sorgten für die Überraschung des Spieltags. Durch das 3:3-Unentschieden kletterten die BTC-Asse auf den zweiten Tabellenplatz.
Die Einzel waren zuvor eher unglücklich verlaufen. Michael Wiescholek setzte sich an Position eins ohne große Probleme durch (7:5, 6:1). An den Positionen zwei und drei hatten Klaus Fiedler (7:5, 6:7, 9:11) und Jörg-Christoph Rades (6:0, 4:6, 8:10) den Sieg bereits vor Augen, mussten sich aber jeweils im Match-Tie-Break geschlagen geben. Otto Palitis bot seinem um zwei Leistungsklassen stärker eingestuften Gegner im vierten Einzel lange Paroli, verlor letztlich aber knapp mit 4:6 und 4:6.
Die Doppel waren dann dramatisch spannend. Das Duo Rades/Palitis gewann den ersten Satz mit 7:5. Wenige Minuten später zogen Fiedler/Wiescholek auf dem Nebenplatz nach. Jetzt war die Sensation greifbar. Reinbeks erstes Doppel zeigte Nerven und verlor nun völlig den Faden. Wiescholek agierte sicher von der Grundlinie, Fiedler entwickelte sich am Netz zum flinken Panther und machte Punkt um Punkt. Das zahlte sich aus, der zweite Satz ging klar mit 6:1 an den BTC. Jetzt richteten sich alle Augen auf das zweite Doppel. Hier bewiesen Otto Palitis und Jörg Rades enorme Ruhe. Palitis wurde zunehmend sicherer, Rades glänzte mit enorm starken AufschlägenC Duo gewann das Match schließlich mit 7:5 und 6:4.

 

Herren 30 landen den nächsten Coup

Die Herren 30 haben am Wochenende den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Auch ohne Mannschaftsführer Peter Jezierski machte das Team kurzen Prozess mit dem direkten Konkurrenten Voran Ohe und feierte einen enorm wichtigen 5:1-Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Den Grundstein zum Sieg legte die BTC-Crew schon in den Einzeln. Nils Tyczewski (6:1, 6:0), Daniel Meyer (6:3, 6:0) und Schwaben-Pfeil Florian Rau (6:0, 6:1) sorgten für die ersten drei Punkte. Lediglich Enno Klein musste sich nach hartem Kampf denkbar knapp geschlagen geben (6:7, 6:7). In den Doppeln machte sich dann der breite Kader des Teams bezahlt. Der kurzfristig eingeschwebte Arne Heinemann brauchte nach überstandener Verletzungspause keinerlei Anlaufzeit und gewann an der Seite von Florian Rau mit 6:0 und 6:3. Im zweiten Doppel ließen Daniel Meyer und Tim Großmann ebenfalls nichts anbrennen und schickten ihre Gegner mit 6:0, 6:2 unter die Dusche. Allerletzte Zweifel am Klassenerhalt wollen die Herren 30 nun am 23. Juni mit einem weiteren Sieg beim TC Großensee-Trittau beseitigen.

 

Vier Heimspiele am Wochenende

Vier Heimspiele stehen am Wochenende auf der BTC_Anlage an der Kruthorst an. Den Auftakt machen am Sonnabend ab 14 Uhr die Herren 30 (1. Bezirksklasse) und die Herren 55 (Bezirksliga). Die Herren 30 feierten am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg und wollen nun gegen Voran Ohe nachlegen. Der Einsatz von Spitzenspieler Arne Heinemann ist allerdings fraglich. Ohe gilt als direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Die Herren 55 empfangen zeitgleich den TSV Reinbek. Bislang ist das BTC-Team um Mannschaftsführer Ingo Seyfarth noch ungeschlagen. Die Partie gegen Reinbek ist allerdings eine echte Herausforderung: Die Gäste haben ihre Partien gegen Mollhagen und Krummesser glatt gewonnen und gelten als Topfavorit auf die Meisterschaft.

Am Sonntag ab 9 Uhr ist dann die zweite Damen40-Mannschaft in der 1. Bezirksklasse im Einsatz. Gegner ist der ungeschlagene Tabellenführer vom Lübecker SC. Die Staffel spielt ihre Saison mit Hin- und Rückspielen. Das erste Aufeinandertreffen mit dem BTC entschieden die Frauen aus der Hansestadt mit 4:2 für sich. Ebenfalls am Sonntag ab 9 Uhr steht die dritte Herren40-Mannschaft in der 3. Bezirksklasse auf dem Platz. Gegner ist der Tabellenführer TC SW Lauenburg.

 

Damen 30 setzen Aufwärtstrend fort

Das Damen30-Team setzte seinen Aufwärtstrend in der Bezirksliga fort. Nach einer Niederlage und einem Remis gelang nun im dritten Saisonspiel ein klarer 5:1-Erfolg gegen den THC Groß Grönau. Anja Hövelmann (6:4, 6:1), Susanne Hann (6:2, 6:1) und Kristin Kroschke (6:2, 6:2) gewannen ihre Einzel ohne Probleme.  Lediglich Annika Hutt hatte an Position drei das Nachsehen und unterlag ihrer Gegnerin klar mit 1:6, 1:6. In den Doppeln machten die Bargteheiderinnen dann Nägel mit Köpfen: Hövelmann/Hann gewannen ihr Match mit 6:2, 6:2 und auch das Duo Hutt/Kroschke war erfolgreich (6:4, 6:4).

 

Erster Sieg für die Herren 30

Die neu gegründete Herren30-Mannschaft des Bargteheider TC hat in der 1. Bezirksklasse ihren ersten Sieg gefeiert. Nach zwei 2:4-Pleiten zum Saisonauftakt gelang der Truppe um Mannschaftsführer Peter Jezierski nun ein ungefährdeter 4:2-Erfolg beim TC Lütjensee. Schon in den Einzeln sorgten Dennis Groißl (6:2, 6:4), Enno Klein (6:2, 6:0) und Kapitän Jezierski (6:2, 6:1) für drei Punkte. Daniel Meyer musste sich an Position vier im Match-Tie-Break geschlagen geben. Im Doppel machte Jezierski dann zusammen mit Florian Rau den Sack zu (6:0, 6:0). Dennis Groißl unterlag zusammen mit Nils Tyczewski im Match-Tie-Break..